Stimmtherapie

Unser Stimmklang entsteht durch das Schwingen der Stimmbänder im Luftstrom der Ausatmung. An der Stimmgebung sind eine Vielzahl von Muskeln innerhalb und außerhalb des Kehlkopfes beteiligt- in feiner Abstimmung mit der Atmung und der Artikulation. Halten Symptome wie Heiserkeit, Räusperzwang, Schmerzen, rauem oder belegtem Stimmklang länger als 3 Wochen an, ist es ratsam, einen HNO- Arzt zu konsultieren. Nach einer umfassenden Untersuchung entscheidet dieser, ob eine Stimmtherapie sinnvoll ist.

Die Stimmtherapie beinhaltet u.a. Übungen zur Heilung der Stimmbänder, Verbesserung der Resonanzverhältnisse, Förderung der Stimmbeweglichkeit sowie vorbeugende Übungen für einen schonenden Einsatz der Stimme.