Zollinger Therapie

Die Zollinger Therapie ist geeignet für Kinder im 3. Lebensjahr (Late Talker), die

  • noch nicht zu sprechen begonnen haben,
  • nur sehr wenige Wörter sprechen (weniger als 50 Wörter),
  • keine Zwei-Wort-Kombinationen bilden,
  • beim Sprachverständnis Probleme haben,
  • kaum Blickkontakt aufnehmen,
  • ein auffälliges Verhalten zeigen und sehr aggressiv sind oder sich sehr zurückziehen

Für Kinder im Kindergartenalter (3 bis 6 Jahre)

  • deren Wortschatz stark eingeschränkt ist,
  • die Schwierigkeiten bei der korrekten Satzbildung haben,
  • die sehr schwer verständlich sprechen,
  • die nicht alleine spielen können (d.h. die nur sprunghaft und oberflächlich spielen oder gar keine eigenen Spielideen haben).

Die Zollinger-Therapie wird ganz individuell auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt. Dabei wird das Kind nicht an seinen Defiziten gemessen, sondern seine Stärken herausgestellt, an die das gemeinsame Spielen anknüpft. Im Mittelpunkt der Therapie steht die Kommunikation von Kind und Therapeutin, das verbindende Element zwischen beiden ist das Spiel.